Tom Yam Gung @ grafinteriors (2 von 9)
Tom Yam Gung @ grafinteriors (2 von 9)

Kais Cooking Tipp: TOM YAM GUNG – für alle, die es gerne etwas spicy mögen

| Keine Kommentare

Ihr Lieben,

heute habe ich etwas für alle, die es auch ganz gerne im Kochtopf mal etwas schärfer mögen. TOM YAM GUNG – das THAILÄNDISCHE NATIONALGERICHT ist schnell zubereitet, sehr delikat und überaus beliebt. Ihr wisst ja, wir stecken in den Urlaubsvorbereitungen für THAILAND und ich kann einfach nicht anders, als mich kulinarisch darauf einzustellen :-)

Suppe Asiatisch @ grafinteriors

TOM YAM GUNG gibt es an fast jeden Streetshop in #THAILAND und unterscheidet sich in erster Linie durch den Schärfegrad (ja, man hat da schon einen gewissen Einfluss darauf). Während in Bangkok relativ wenig Grund zur Vorsicht besteht sollte man im Süden THAILANDS eine gesunde Skepsis walten lassen. Der Clou an dem Gericht ist die sauer-scharfe Note, die mich immer wieder begeistert – ich freue mich schon jetzt auf die erste Schüssel in Bangkok – TOM YAM GUNG, bald hol ich dich…

Thailändische Suppe @ grafinteriors

Und so einfach geht es:

Zutaten für 4 Personen
500 g Garnelen
1 l Hühnerbrühe
100 ml Kokosmilch
2 Esslöffel Currypaste (wahlweise grün oder rot)
1 – 2 Stangen Zitronengras
2 – 3 cm Ingwerwurzel in Scheibchen schneiden
100 g frische Champignons
Einige Stückchen Chilischote
1 Knoblauchzehe
4 Kaffir-Limettenblätter
2 Esslöffel Limettensaft
2 Esslöffel Fischsauce
2 mittelgroße Tomaten
Frische Korianderblätter
1-2 TL Brauner Zucker

Tom Yam Gung @ grafinteriors (2 von 9)

Alle Zutaten zusammen? Dann ab in die Küche!

Tom yam gung kais cooking tipp

  1. Ingwer in Scheiben schneiden, Champignons halbieren, die Tomaten grob würfeln, Chilischoten in Scheiben schneiden und  das Zitronengras in kleine Stücke schneiden. Vom Korianderkraut die Wurzeln abtrennen. Kraut feinschneiden.
  2. Gemüsebrühe in einem Topf mit dem Ingwer, Korianderwurzeln, Zitronenblätter, Zitronengras, Kaffir-Limettenblättern und Frühlingszwiebeln 5 Minuten vorkochen.
  3. Nun die Garnelen, Champignons, Kokosmilch, Frühlingszwiebeln, Tomaten, etwas Chilipaste und die Fisch Sauce zur Brühe geben und etwa weitere 8-10 Minuten köcheln lassen.
  4. Dann mit Limettensaft abschmecken, und mit den Chilischoten  je nach Geschmack scharf würzen, 1-2 Minuten ziehen lassen. Die Tom Yam Gung Suppe wird mit den geschnittenen Korianderblättern bestreut und fertig ist das Wunderwerk der thailändischen Küche und bringt auch in einen durchwachsenen, deutschen Sommer ganz viel ASIEN-URLAUBS-FEELING.

Thailändisch kochen @ grafinteriors

Viel Spaß beim nachkochen!

Kai

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Website Apps