Lachs auf Zedernholz gegrillt @ Grafinteriors (2 von 4)
Lachs auf Zedernholz gegrillt @ Grafinteriors (2 von 4)

Kais Cooking Tipp: LACHS auf ZEDERNHOLZ gegrillt *JUMMY*

| 2 Kommentare

Ihr Lieben,

heute habe ich ein echtes Yummi-Geheimtipp-Rezept zum Grillen für euch: LACHS auf ZEDERNHOLZ gegrillt. Ok, zugegebener Maßen hat das Grillwetter gerade eine Pause eingelegt. Deshalb wundert euch bitte auch nicht über die etwas wenigen Bilder. In Realtime sah das nämlich so aus: Grill angezündet, Regen gestartet, ich mit Grill unters Sonnensegel geflüchtet, drum herum strömender Regen. Da wollte Corinna definitiv nicht zu viel mit der Kamera dazu stehen. Naja, Ergebnis trotzdem extrem lecker, ich bin auch wieder getrocknet und bin mir sicher, das Grillwetter kommt zurück. Schließlich ist es eigentlich HOCHSOMMER, gell?!

So, jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema: in den letzten Tagen habe ich was Neues ausprobiert – das GRILLEN auf ZEDERNHOLZBRETTCHEN. Habt Ihr das schon mal getestet? Ich kann nur sagen – wir waren begeistert. Das ganze wurde leider nicht von mir erfunden, sondern von den Ureinwohnern der amerikanischen Pazifikküste. Die verwendeten diese Grillmethode zum schonenden Garen des Fisches. Später übernahmen es die Siedler und gefühlte 400 Jahre später ist es bei mir in Oberursel angekommen :-) Naja, zwar recht spät aber besser als gar nicht!

Lachs auf Zedernholz gegrillt @ Grafinteriors (2 von 4)

Das Ganze ist eigentlich super einfach und das Ergebnis köstlich, wenn Ihr ein paar Dinge beachtet. Einerseits solltet Ihr schauen, dass ihr die richtigen Grillbrettchen aus Rotzedernholz bekommt. Da ist nämlich kein Harz drin. Außerdem sollten die Bretter mindestens 12 h in Wasser oder Bier eingelegt werden, sonst brennen die Bretter zu schnell. Und erst dann entwickelt sich der typische, rauchige Geschmack –und das ist definitiv der CLOU an der Sache.

Das braucht ihr dafür:

– ca. 900 Gramm Lachsfilet
– 1 Zedernholzbrettchen (gibt es z. B. von Weber Grill)
– Salz, Pfeffer
– 3 EL brauner Zucker

Lachs auf Zedernholz gegrillt @ Grafinteriors (3 von 4)

Und so geht es:

 

  1. Grillbrett ca. 12 h in Wasser oder Bier einlegen
  2. Den Lachs abspülen, salzen und pfeffern
  3. Grill vorheizen bis die Glut rot wird
  4. Den Lachs auf das Brettchen legen, Brettchen mit Lachs auf den Grillrost packen
  5. Wichtig ist, das der Deckel des Grills nun geschlossen wird (ist auch hilfreich dafür, dass man die Mitmenschen drum herum nicht ausräuchert…)
  6. Lachs je nach Hitze ca. 10 Minuten grillen und fertig ist das super leckere Gericht

 

Wenn Ihr das Ganze noch toppen wollt – streut ca. 2-3 Minuten bevor der Fisch gar ist ein wenig brauen Rohrzucker auf den Fisch! Der Zucker karamellisiert ähnlich wie bei einer Creme Bruleé und bildet einen sehr leckeren Gegenpol zu dem rauchigen Geschmack des Fisches! JUMMY, sag ich euch. Köstlich! Dazu gab es bei uns einen frischen, grünen Salat und etwas Baguette.

Lachs auf Zedernholz gegrillt @ Grafinteriors (4 von 4)

So, ihr Lieben, dann mal RAN AN DEN GRILL!

Kai

 

2 Kommentare

  1. Hi!
    Bin auch ein großer Fan vom Zedernholz-Grillen.
    Dein Rezept klingt sehr lecker. Wels-Filets eignen sich auch super für diese
    Art des Grillens.
    http://magublacook.blogspot.co.at/

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Website Apps