Lachs im Bananenblatt @ grafinteriors

Kai’s erster Cooking Tipp – Lachs im Bananenblatt inklusive einem kleinen Thailand-Exkurs

| 1 Kommentar

Thailand –  in diesen trüben Winterwochen ist es zumindest unser Land der Sehnsucht! Die wohltuende Wärme und die angenehme Art der Thais lassen tolle Urlaubserinnerungen aufkommen.

shutterstock_85123618Gedanklich tauchen Bilder aus Bangkok auf: An jeder Ecke dampft es in kleinen, improvisierten Restaurants. Fliegende Händler verkaufen gegrillten Tintenfisch, Sate‘-Spießchen oder auf Eis gekühltes Obst. Tausend Gerüche durchziehen die Nachtmärkte Bangkoks. Fahrbare Garküchen parken am Straßenrand, ein paar Hocker und Tischchen stehen auf dem Gehsteig, und fertig ist das Open-Air-Restaurant. Über dem fauchenden Gaskocher oder über Holzkohle wird im Handumdrehen ein köstliches Essen gezaubert.

Kurzum: Ein klein wenig Feeling aus Fernost verschöLIB10nt auch die kalten Februar Wochen. Heute gibt es deshalb eines meiner Lieblingsrezepte aus Thailand:
Lachs im Bananenblatt - ein Hochgenuss mit einer verführerischen Sauce aus Koriander, Limetten, Chilis und braunem Zucker. Und auch, wenn es etwas kompliziert klingt – es ist und bleibt super easy:

Ihr braucht dafür (für 4 Personen)

Zutaten Lachs im Bananenblatt

Einkaufstipp: Es ist nicht immer ganz einfach Bananenblätter zu bekommen. Versucht es am besten gleich im nächstgelegenen Asiatischen Supermarkt. Entweder liegen die Blätter frisch in der Kühlung oder bereits fertig vorgepackt in der Tiefkühlung. Dort gibt es auch Zutaten  wie z.B. die Fischsauce, Koriandersamen und Kreuzkümmel.

Alle Zutaten zusammen? Dann ab in die Küche:

Rezept Lachs im Bananenblatt_

Jetzt wünsche ich euch erstmal viel Spaß beim einkaufen und kochen und freue mich über kulinarisches Feedback!

Kai

Und hier noch ein paar erste Thailand-Impressionen für euch – weitere folgen in den nächsten Posts:

Thailand kleiner

Ein Kommentar

  1. Das klingt sooo lecker, ich bekomme direkt Hunger!
    Vielen Dank für dieses Rezept und die tollen Thailand-Impressionen. Da bekommt man richtig Lust auf Urlaub.

    Eurem Blog folge ich total gerne. Viel Erfolg für Euren Shop und Eure Pläne!

    P. S.: Das Pesto “Feige und Balsamico” kann ich mir total gut vorstellen zu einer großen Käseplatte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Website Apps