Gulasch Tomaten Möhren @ grafinteriors

Kais Cooking Tipp: Italienisches Rindsgulasch

| Keine Kommentare

Ihr Lieben,

ihr werdet es Euch kaum vorstellen, aber wir haben dieses Mal was ganz traditionelles probiert – ITALIENISCHER RINDSGULASCH. Nachdem wir von unserem tollen Thailand Urlaub zurückgekommen sind (wir werden noch berichten),  traf uns am Frankfurter Flughafen der definitive Klimaschock: Nach 35 Grad und Sonne gab es im August erst mal 15 Grad und Regen. Ich hab‘s ja gleich gewusst, das Einsteigen in den Flieger zurück kann nicht richtig sein, aber auf mich hört ja niemand :-( Und meine Vorahnungen haben mich nicht getäuscht – aber Ihr habt ja das Elend selbst erlebt, ich brauche dazu ja gar nichts erzählen.

Um nicht gleich mit einem Glühwein in den Herbst einzusteigen, haben wir uns zumindest kulinarisch auf etwas traditionelles, aber zu dem Wetter passendes, geeinigt. Es musste ein Gulasch her und ich finde, der ist richtig lecker geworden.

Italienischer Rindergulasch @ grafinteriors.de

Das braucht ihr dafür:

  • 1 Kg Rinderschulter
  • 650 gr. Fleischtomaten
  • 150 gr. Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 gr. Staudensellerie
  • 300 gr. Möhren
  • 30 gr. getrocknete Steinpilze
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • 1 Packung Tomatenmark
  • 1 Flasche kräftiger Rotwein
  • 500 ml. Gemüsebrühe
  • 250 ml. Tomatensaft
  • 3 Lorbeerblätter
  • 500 gr. Kirschtomaten
  • frischer Rosmarin

Rindergulasch Italienische Küche @ grafinteirors

Alle Zutaten zusammen? Dann ab in die Küche:

  1. Fleisch abbrausen, trocken tupfen, in Stücke schneiden. Im Topf bei starker Hitze in Olienöl kräftig anbraten. Salzen, Pfeffern, beiseite stellen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln, im Topf glasig dünsten
  3. Sellerie, Möhren und getrocknete Pilze klein schneiden. Zu den Zwiebeln in den Topf geben, kräftig anbraten. Tomatenmark zugeben.
  4. Fleischtomaten in Stücke schneiden, mit Fleisch zusammen in den Topf geben. Wein, Brühe und Tomatensaft angießen, Lorbeerblätter dazu geben.
  5. Topf zudecken. Gulasch bei kleiner Hitze ca. 90 Minuten schmoren.
  6. Kirschtomaten halbieren, Rosmarin klein schneiden. Kurz vor Ende der Garzeit zugeben.

Gulasch Tomaten Möhren @ grafinteriors

Uns hat die zweite Portion am nächsten Tag sogar noch besser geschmeckt. Da war er herrlich durchgezogen und wir konnten gar nicht genug davon bekommen. Naja, auch Regenwetter und Kälte kann was Positives haben. Zumindest, wenn man sich in seine Küche zum Genießen verkrümeln kann.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei probieren – uns hat es viel Spaß gemacht.

Kai

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Website Apps