Dorade marrokanische marinade

Kais Cooking Tipp: Gegrillte Dorade in marokkanischer Marinade

| Keine Kommentare

Ihr Lieben,

so kurz bevor der Herbst endgültig richtig kühl wird, wollten wir noch einmal Grillen. Beim Blättern in Webers Grill Bibel sind wir mal wieder über ein spannendes Rezept gestolpert – „Gegrillte Dorade in marokkanischer Marinade mit Oliven-Paprika Relish“. Es ist kein Geheimnis, dass Marokko auch jenseits seiner Wüstenlandschaften tausend gute Gründe für eine Reise bietet. Bei Streifzügen durch die prächtigen Medinas haben wir einen fast märchenhaft orientalischen Trubel und die Freundlichkeit der Bewohner erlebt.

Marrocco 125

Bis heute in Erinnerung geblieben ist der Djemaa el Fna, der zentrale Marktplatz in Marrakech. Am Abend verwandelt sich der Platz in eine riesige Freiluftküche. Und hier haben wir auch gelernt dass die Marokkanische Küche sehr vielfältig und spannend ist. Da kam uns dieses Rezept sehr gelegen und am letzten Samstag haben wir es ausprobiert. Wir haben die Fische in Grillkörben zubereitet, dadurch bleibt nichts am Grillrost hängen. Wichtig ist es, den Fisch beim Grillen immer wieder mit Olivenöl zu bestreichen. Auf alle Fälle verbreitete sich in unserem Garten innerhalb kürzester Zeit der Duft der uns so an den Djemaa el Fna erinnerte!

dorade marrokanische marinade @ grafinteriors.de (10 von 11)

Und das braucht ihr für die Gegrillte Dorade mit Marokkanischer Marinade mit Oliven-Paprika Relish:

Für das Oliven-Paprika-Relish:
2  rote Paprikaschoten
1 Zitrone, filetiert, Fruchtfleisch grob gehackt
100g frische Oliven, entsteint, grob gehackt
5 EL Olivenöl
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 EL gehacktes Koriandergrün
Grobes Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer

dorade marrokanische marinade @ grafinteriors.de (1 von 11)

dorade marrokanische marinade @ grafinteriors.de (2 von 11)

Grill auf mittlere Hitze vorheizen. Die ganze Paprika von allen Seiten grillen, bis sich die Haut Schwarz verfärbt. Paprika häuten und würfeln. Zitrone filetieren, Fruchtfleisch grob hacken. Oliven entsteinen, grob hacken.  Zutaten in einer Schüssel vermengen, salzen und pfeffern. Vor dem Servieren bei Zimmertemperatur 30 Minuten ziehen lassen.

Für die Marinade:
5 EL Olivenöl
4 EL frisch gepresster Zitronensaft
4EL frisch gehackte Petersilie
4 EL frisch gehacktes Koriandergrün
1 EL fein gehackter Knoblauch
1 1⁄2 TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL grobes Meersalz
1⁄2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1⁄4 TL Cayennepfeffer

2 ganze, frische Doraden

Dorade marrokanische marinade

  • Die Zutaten für die Marinade in einer mittelgroßen Schüssel vermischen. Von der Marinade 5 EL beiseite stellen. Die Fische von beiden Seiten im Abstand von 2-3 cm drei bis viermal etwas 1cm tief schräg einschneiden.
  • Die Fische auf ein Brett legen, innen und außen sowie in den Einschnitten gründlich mit Marinade bestreichen. Die Fische mit Frischhaltefolie abdecken und 2-3 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  • Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten.
  • Die Fische aus dem Kühlschrank nehmen und zusätzlich mit etwas Olivenöl bestreichen. Über mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 12-15 Minuten grillen, bis das Fleisch am Rückgrat nicht mehr glasig ist. Einmal vorsichtig wenden. Die Fische auf eine Platte stellen und mit der restlichen Marinade beträufeln.

dorade marrokanische marinade @ grafinteriors.de (11 von 11)

Das Ganze ist ein wenig aufwendiger, aber sehr, sehr lecker. Und beim Grillen vergisst man selbst in diesen Tagen, dass es drum herum schon ganz schön kühl geworden ist.

Bis zum nächsten Mal, viel Spaß beim ausprobieren!

Kai

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Website Apps