Kais Cooking Tipp indische Küche @ grafinteriors

Heute geht es nach Indien – Baingan Cholay Masala – Auberginen-Kichererbsen-Curry

| Keine Kommentare

Indien 2007 168 Indien 2007 173Es war vor ziemlich genau 22 Jahren, als ich das erste Mal in Delhi gelandet bin –   morgens gegen 2:00 Uhr! Vor Indien als Reiseland wurde ich von wohlmeinenden Studienkollegen ausführlich gewarnt: voll, laut, dreckig und einfach verrückt. Ich dachte: da muss ich hin! Delhi atmet aus und du das Leben ein: den würzigen, vielschichtigen Duft der Luft in Paharganj, dem Backpackerviertel des kosmopolitischen Delhi! Das war damals unsere erste Station. Hier gibt es eine Reihe netter Hostels die sich meist nur in der Anzahl der potentiell zu verleihenden Totenköpfe (meine persönliche Gegensatz-Wertung von Hotelsternen) unterscheiden. Ich war  hin und weg – und besonders angetan hat es mir die indische Küche. Und sie hat mich bis heute nicht mehr losgelassen.

Von guten Freunden – und fantastischen Köchen – habe ich im letzten Jahr ein tolles Kochbuch bekommen: Monisha Bharadwaj „Indisch – schnell & gesund“, erschienen im Verlag Christian. Für mich ist das Buch eine echte Offenbarung. Ich habe schon viele Rezepte daraus ausprobiert und war bisher von allen begeistert. Sie  gehen leicht von der Hand und machen süchtig!

AC3Heute deshalb eines davon:
Auberginen-Kichererbsen-Curry

Zutaten für 4 Personen

  • 1 mittelgroße Aubergine, in 2,5 cm breite Würfel geschnitten
  • 200g Kichererbsen aus der Dose, abgegossen und gespült
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Ingwer-Knoblauch-Paste
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 frische grüne Chilischote, Stielansatz entfernt, fein gehackt
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Salz
  • 2 EL frisches Koriandergrün, gewaschen und fein gehackt, plus etwas zum Garnieren

Mein Einkaufstipp: auch heute bekommt ihr alle exotischen Zutaten im Asialaden.

Zubereitung

  • In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln darin bei starker Hitze in etwa 5 Minuten weich braten.
  • Ingwer-Knoblauch Paste und Tomatenmark dazugeben und weiter braten, bis die Mischung cremig ist. Die Chilischote hinzufügen.
  • Leicht abkühlen lassen, dann im Mixer mit einigen Esslöffeln Wasser fein pürieren.
  • Den Topf fein reinigen und das restliche Öl darin erhitzen. Die Aubergine und die gemahlenen Gewürze hineingeben und 1 Minute rühren.
  • Das Püree aus dem Mixer hinzugeben, mit etwas Salz würzen.
  • 100 Milliliter Wasser dazu gießen und unter ständigem Rühren aufkochen.
  • Die Kichererbsen untermischen, die Hitze reduzieren. Zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Aubergine weich ist.
  • Mit Koriandergrün garnieren

Meine Empfehlung dazu: Basmatireis.

AC1 AC2 AC4

 

 

 

 

Falls Ihr etwas mehr über die Autorin erfahren wollte, schaut mal auf die Seite http://www.cookingwithmonisha.com.  Und für alle, die vor dem Essen schon etwas Indien-Feeling genießen wollen – scrollt mal nach unten, dort findet ihr einige unserer Reisebilder.

 

Ich wünsche euch einen guten Appetit und freue mich auf kulinarisches Feedback!

Kai

Indien 2007 297 Indien 2007 293 Indien 2007 291 Indien 2007 116 Indien 2007 089 Indien 2007 068 Indien 2007 026 Indien 2007 020 Indien 2007 017

Indien 2007 043

Indien 2007 010

Indien 2007 161 Indien 2007 193 Indien 2007 198 Indien 2007 205 Indien 2007 211 Indien 2007 213 Indien 2007 215 Indien 2007 269 Indien 2007 321 Indien 2007 322 Indien 2007 323 Indien 2007 327 Indien 2007 399 Indien 2007 402 Indien 2007 416 Indien 2007 435 Indien 2007 456 Indien 2007 470 Indien 2007 475

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Website Apps